Gerhard Baierlein – Herzlich willkommen

auf meiner Webseite möchte ich Ihnen die Grundsätze der Humanität nahe bringen.

Humanismus ist keine Religion und auch kein Religionsersatz, dieser ist die Erkenntnis, dass alle Menschen auf unserem Planeten gleichgestellt sind, egal welcher Nation sie angehören, oder welche Hautfarbe sie haben.

Humanismus fordert von und für die Menschen Rechte, aber auch Pflichten. Die Rechte sind: allgemeine Menschenrechte, wie, das Recht auf Meinungsfreiheit, das Recht auf körperliche, sowie Geistige Unversehrtheit, die Gleichstellung von Mann und Frau und das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit.

Die Pflichten sind: gegenseitige Achtung und Respekt untereinander, die Achtung allen Lebens, ob Menschlich, Tierisch oder Pflanzlich, das Einhalten leicht verständlicher Gesetze und das Bestreben, diese Erde solange als möglich, in einem bewohnbaren Gleichgewicht zu halten. Humanismus macht keine Vorschriften, die zu Erfüllen sind, sondern baut auf die gesunde Vernunft, die eigentlich in jedem Menschen von Natur aus steckt. Humanismus ist keine Lehre, sondern ein Lebensgefühl von Freiheit, Mitbestimmung, und Freude am Leben. Humanismus ist Ethik statt Moral, ist Empathie statt Gleichgültigkeit.

Alle Religionen weltweit fordern von Ihren Gläubigen zwei Dinge, nämlich

1. Geld           2. Gehorsam
 
Auch alle Humanisten weltweit fordern von Ihren Anhängern zwei Dinge, nämlich    

1. Vernunft   2. Liebe zum Leben


Im Namen von: Giordano Bruno Stiftung (giordano-bruno-stiftung.de)

Bund für Geistesfreiheit (bfg-bayern.de)

Humanistischer Pressedienst (hpd.de)

Gerhard Baierlein
Kreuzlach 28
91564 Neuendettelsau

Tel: (+49)-09874 5078983